Aktivitäten mit Paul Moore

Liebe Freunde und Freundinnen schamanischen Heilens,

wir freuen uns, dass wir hier unseren Gesamtflyer mit allen Workshopbeschreibungen präsentieren: pdf-download

Wir sind gemeinsam nicht nur in Sonnenborstel tätig, sondern bundesweit und im deutschsprachigen Ausland. Wir kommen sehr gerne auch zu Ihnen, um in Ihrer Praxis oder in Ihrem Zentrum Workshops und Einzelsitzungen durchzuführen. Sie erhalten hier eine Übersicht, welche Aktivitäten bereits geplant sind und noch gebucht werden können. Da die Termine sehr schnell vergeben sind, bitte rechtzeitig melden.

Alle Beschreibungen und Teilnahmegebühren zu den im nachfolgenden Programm angekündigten Veranstaltungen finden Sie im Gesamtflyer oder im Flyer zu der jeweils unten genannten Veranstaltung.

Freie Zeiten für Buchungsanfragen stehen wieder für 2019 zur Verfügung.

Wir nehmen Sie gern in den Info-Verteiler auf - einfach kurze Mail senden.

 

Programm:  

03. - 16. Mai in Sonnenborstel in der Praxis im Zentrum

3., 6. - 10. und 16. Mai Einzelsitzungen

3. Mai, 17 – 20 Uhr Channeling, max. 10 TeilnehmerInnen, 40 € pro Person

Schamanenschule oder Lebensweg?

Viele TeilnehmerInnen erkundigen sich immer mal nach der sog. Schamanenschule oder -ausbildung. "Die Schule für einen Schamanen ist nicht, am Schultisch zu sitzen und zu festen Zeiten unterrichtet zu werden", so Paul Moore, "sondern das Leben mit einem Schamanen." Vor diesem Hintergrund verbringt er viel Zeit mit dem täglichen Austausch über Erfahrungen und Rückmeldungen an Menschen, die mit ihm über die Workshops hinaus in Kontakt bleiben und wir versuchen dieses Bedürfnis in unserer neuen Praxis in Sonnenborstel jetzt noch besser zu erfüllen: Wir haben uns überlegt, die Workshopthemen aufeinander aufzubauen und schlüssig abzustimmen. Wir beschreiten dabei ganz selbstverständlich zwei Wege parallel:

...den Weg des Erlernens von Selbstwirksamkeits-Tools, mit denen wir uns selbst und andere unterstützen

...den Pfad der persönlichen Weiterentwicklung durch die Selbsterfahrung beim Erlernen der einzelnen Werkzeuge

„Schamanismus ist eine Lebenshaltung“, sagt Paul Moore. Sie bietet genau so viele Facetten, wie das Leben. Und wie die Facetten des Lebens vielseitig sind wie ein Diamant, werden die Workshops als einzelne, in sich abgeschlossene Teilbereiche gestaltet und fügen sich am Ende zusammen zur einem großen Ganzen.

In den ersten zwei Workshops lernen wir, Visionen für das jeweils vor uns liegende Jahr zu entwickeln. Du lernst, die nächsten 12 Monate Deines Lebens in 12 Tagen zu gestalten. Wir werden die Gestaltung dieser 12-Tage-Zeremonie zu zwei Wochenenden zusammenfassen, mit dem Ziel, die Vision für ein Jahr zu entwickeln. Du wirst lernen, die Energien der vier Jahreszeiten in Deinen Visionen zu nutzen. Beispielsweise ist die Herbstenergie eine Energie der Fülle (Ernte), wogegen die Energie des Frühjahrs eine sehr initiative ist (Aufbruch). Und für diese Jahresvision wird ein spezieller Zeitraum gewählt, der die Wintersonnenwende einschließt. Die schamanische Arbeit mit all diesen Kräften, den Zeitenergien, unseren Sinnen und Visionen dient dazu, all das zu Dir zu bringen, was Du Dir wünschst. Es ist magisch, bring diese Magie zu Dir.

Die Wochenenden können einzeln und im Gesamtpaket gebucht werden. Jeden Workshoptag gestalten wir individuell nach der Dynamik der Gruppe.

Die Beschreibungen für Workshop 3 und 4 folgen.

 

Termine:  04. + 05.05. / 24. + 25.08. / 30.11. + 01.12.

                    Workshop jeweils von 10:00 – 18:00 Uhr

                    Pro Workshop und Person jeweils 250€

                    bei Buchung von 2 Workshops p. P. 480 €

                    bei Buchung von 3 Workshops p. P. 730 €

                    max. 12 TeilnehmerInnen

                   

Termine für offene Abende (Channeling), max 10 TeilnehmerInnen

03.05. / 23.08. / 29.11. jeweils von 18 – 21 Uhr, 40 € p.P.

               

Termine für Einzelsitzungen auf Anfrage

 

Veranstaltungsort: 31634 Sonnenborstel (Landkreis Nienburg/Weser), Zum Hessenbusch 2

Anmeldung und Terminvereinbarung bei Praxis im Zentrum, Ilona Martini, 05026-9013198

 

12. - 14. Mai in Hasserode bei Geko-life, Anja Larbalette

12. Mai, 10 - 18 Uhr Workshop "Beziehungen klären"
Wie häufig kommt man in Situationen, in denen man sich fragt: Was hab ich jetzt falsch gemacht? Oder: Das hab ich doch schon Hundert mal gesagt, wieso werde ich nicht verstanden?
„Bad or mad“ = Bösartig oder verrückt lautet dann irgendwann das Urteil, denn es kann doch nicht sein, dass man sich so viel Mühe gibt und einfach nicht durchdringt…
Ob in Arbeits-, Freundschafts- oder Partnerschaftsbeziehungen ist die Situation jedoch häufig vielschichtiger: Das Gegenüber argumentiert beispielsweise für die Gerechtigkeit in der Belegschaft und sendet moralische Appelle anstatt seine persönlichen Ziele zu vertreten. Oder die Gespräche finden auf unterschiedlichen Ebenen statt: Während der eine auf der Sachebene spricht, reagiert der andere auf der Beziehungsebene und fühlt sich gekränkt. Oder Erfahrungen der Vergangenheit lösen (negative) Erwartungen an das Verhalten des Gegenübers aus, so dass man nicht mehr unvoreingenommen in eine Situation hineingehen kann.
Hierfür kann es viele Ursachen geben:
Jeder Mensch baut im Laufe seines Lebens die sogenannte Fassade auf, die aus Rollenbildern, Erziehung, religiösen, gesellschaftlichen oder Selbstansprüchen besteht. All diese Prägungen bilden die Grundlage unserer Auseinandersetzungen, bestimmen das heutige Verhalten und führen schnell zu Missverständnissen.
Mit Hilfe von schamanischen Techniken lernen wir,
    • wie wir unser Beziehungen besser verstehen,
    • verstehen, was unser Gegenüber wirklich möchte, hinter die Fassade zu schauen
    • auszudrücken, was wir uns wünschen
    • unsere Beziehung zu uns selbst und zu anderen harmonischer zu gestalten
Durch die Naturelemente Feuer, Wasser, Erde und Luft in der Vision wie auch durch Aspekte des Medizinrades können zwischenmenschliche Disharmonien und Distanzen abgebaut werden und Beziehungen wieder verständnisvoller und harmonischer gestaltet werden.

13. und 14. Mai Einzelsitzungen

13. Mai, 18 - 21 Uhr offener Abend (Channeling), max. 10 Personen, RESERVIERUNG erforderlich

Anmeldung bei Anja Larbalette unter 0173-2713064

 

17. bis 20. Mai in Lüneburg

17. + 20. Mai Einzelsitzungen

17. Mai, 17 Uhr Channeling, max. 10 TeilnehmerInnen, 45 € pro Person

18. + 20. Mai, je 10 bis 18 Uhr: Workshop "Das Fenster der Angst - wie Sie es schließen und das Fenster des Vertrauens öffnen"

Gebühr: 250 €, max. 12 TeilnehmerInnen

Anmeldung und Terminvereinbarung bei Martina Rogge, 0173-3727971, info@hundephysiotherapie.net


14. – 15. Juni in Flensburg
14. Juni: Einzelsitzungen, 90 €
14. Juni: 17 Uhr Channeling, max. 10 Personen, 50 €
15. Juni: 10:00 – 17:00 Uhr  Workshop "Spirits sehen lernen und im Alltag mit ihnen leben"
Ziel dieses Workshops – der speziell nach unseren Teilnehmerwünschen konzipiert wurde—ist es, selbst zu lernen „Spirits“ zu sehen, mit ihnen im Austausch zu sein und zu leben. Spirits können Begleiter sein, die unser ganzes Leben bei uns sind, aber auch verstorbene Angehörige, Freunde oder auch Experten in bestimmten Bereichen, die uns in entsprechenden Lebensphasen begleiten, um uns zu helfen. „Wir Indianer vermissen nie unsere Angehörigen, wir gehen einfach in die Höhle und treffen sie“, so Paul Moore.
Gebühr: p. P. 110,00€
Termine für Einzelsitzungen auf Anfrage
Anmeldung und Terminvereinbarung bei Martina Baumann 0176 51981473

19.  – 24. Juni  im Spreewald
Bei Claude Sandmann  ( Thema wird noch bekannt gegeben )
Anmeldung und Terminvereinbarung bei Claudia Sandmann, 01520 3404706 oder madameclaude@gmx.de.

27. Juni  –  1. Juli  in Gardelegen
27. und 28. Juni und 1. Juli Einzelsitzungen
28. Juni ab 18 Uhr offener Abend (Channeling), Gebühr 60,00 €
29. und  30. Juni, je 10:00 – 18:00 Cave Healing—das Heilen in der Höhle mit den vier Naturelementen
Cave Healing meint einen Lernprozess, um in Visionen mit Hilfe der vier Elemente Feuer, Wasser, Erde, Luft die Blockaden der Vergangenheit zu heilen. Diese Methode wird zur effektiven Selbstunterstützung gelehrt und um die Möglichkeit zu eröffnen, in der Vision auch anderen Menschen zu begegnen und zu helfen.
Cave Healing I – Heilung in der Höhle
Beim Cave Healing lernen Sie, die Höhlen der vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft zu visualisieren und mithilfe Ihres Geistes alte Blockaden hinter sich zu lassen.
Tag 1:
Die Höhle des Feuers – Feuer heilt das Physische, es transformiert.
Die Höhle des Wassers – Wasser unterstützt bei mentaler Klärung und Heilung.
Tag 2:
Die Höhle der Erde – Erde heilt die Emotionen

Die Höhle der Luft – Luft bringt das innere Kind zurück. Dieser Teil führt Sie zurück zu Ihren Träumen und wirkt befreiend.
Gebühr:  p. P. 280,00€
Veranstaltungsort: 39638 Gardelegen, OT Lindstedt, Zum Lindengut 77

Anmeldung und Terminvereinbarung bei Christoph Huth, 03907-778328, maniturm@t-online.de

 

09. bis 11. August in Goldenstedt

Workshop "Rückholung von Seelenanteilen" 
9. August, 14.00 – 20:00 Uhr
10. und 11. August, 10.00 – 18:00 Uhr
Anmeldung bei Marika Ahlers  0 44 44 12 82 oder info@naturhauthaar.com

 

13. bis 15. August in Gardelegen
13. und 14. August Einzelsitzungen
14. August, 17:00 Uhr: Channeling max. 10 Teilnehmer
15. August, 17:00 – 20:00 Uhr: Workshop, Thema folgt

Anmeldung bei Conny Schulz

 

16. bis 19. August in Lüneburg
16. und 19. August Einzelsitzungen
16. August, 17:00 Uhr: Channeling, max. 10 Teilnehmer p. P. 45 €
17. und 18. Augsut, 10:00 – 18.00 Uhr: Workshop, Thema folgt noch p. P. 250 €
Anmeldung bei Martina Rogge 0 17 33 72 79 71 oder info@hundephysiotherapie.net

 

21. bis 25. August in Sonnenborstel
21. bis 23. August Einzelsitzungen
23. August, 17:00 – 20:00 Uhr Channeling max. 10 Teilnehmer p. P. 40€

Schamanenschule oder Lebensweg?
Viele TeilnehmerInnen erkundigen sich immer mal nach der sog. Schamanenschule oder -ausbildung. "Die Schule für einen Schamanen ist nicht, am Schultisch zu sitzen und zu festen Zeiten unterrichtet zu werden", so Paul Moore, "sondern das Leben mit einem Schamanen." Vor diesem Hintergrund verbringt er viel Zeit mit dem täglichen Austausch über Erfahrungen und Rückmeldungen an Menschen, die mit ihm über die Workshops hinaus in Kontakt bleiben. Wir versuchen dieses Bedürfnis in unserer Praxis in Sonnenborstel jetzt noch besser zu erfüllen: Die Workshopthemen bauen aufeinander auf und sind aufeinander abgestimmt. Wir beschreiten dabei ganz selbstverständlich zwei Wege parallel:
...den Weg des Erlernens von Selbstwirksamkeits-Tools, mit denen wir uns selbst und andere unterstützen
...den Pfad der persönlichen Weiterentwicklung durch die Selbsterfahrung beim Erlernen der einzelnen Werkzeuge
„Schamanismus ist eine Lebenshaltung“, sagt Paul Moore. Sie bietet genauso viele Facetten wie das Leben. Und wie die Facetten des Lebens vielseitig sind wie ein Diamant, werden die Workshops als einzelne, in sich abgeschlossene Teilbereiche gestaltet und fügen sich am Ende zusammen zu einem großen Ganzen.
(Spezifische Beschreibung für Teil 3 und 4 folgt)

Die Wochenenden können einzeln und im Gesamtpaket gebucht werden. Jeden Workshoptag gestalten wir individuell nach der Dynamik der Gruppe.

Die Beschreibungen für den Workshop folgt.
Termine:    24. und 25.08. / 30.11. und 01.12.
                    Workshop jeweils von 10:00 – 18:00 Uhr
Gebühr:     Pro Workshop und Person jeweils 250€
                    bei Buchung von 2 Workshops p. P. 480 €
                      max. 12 TeilnehmerInnen
Termine für Einzelsitzungen auf Anfrage
Veranstaltungsort: 31634 Sonnenborstel (Landkreis Nienburg/Weser), Zum Hessenbusch 2
Anmeldung und Terminvereinbarung bei Praxis im Zentrum, Ilona Martini, 05026-9013198

21. bis 30. September in Kärnten 

Workshops

21. und 22. September, je 10 - 18 Uhr Workshop "Medizinrad I - seine eigene Position im Leben kennen und gestalten lernen"

Das Medizinrad spielt in der Welt der Ureinwohner aufgrund seiner Funktionsvielfalt eine zentrale Rolle! Es spiegelt...

...den Jahreskreis mit seinen unterschiedlichen Energien - analog zum Erfolgskreis im Coaching mit den aufeinander aufbauenden Qualitäten

...die schamanischen Krafttiere - analog zum astrologischen Jahreskreis

...die erstrebenswerten Lebensmotive 

...die Lebenswerte, nach denen jeder individuell in Bezug auf seinen Geburtsplatz strebt

...und so vieles mehr

Oft - und meist unbewusst - lassen wir uns von den Lebensthemen und Zielen anderer in unserer Familie oder Partnerschaft einnehmen. Wir spüren es nur dadurch, dass wir uns fehl am Platze fühlen oder sich etwas irgendwie falsch anfühlt, sogar wenn alles perfekt zu sein scheint. In diesem Workshop lernen wir unseren persönlichen Geburtplatz kennen und das, was uns antreibt.

Wir erfahren die Kraft und Energie des individuellen Mondzeichens,

wie wir mit Hilfe des Medizinrades und den Farbschwingungen eine größere Übereinstimmungen zwischen uns und unserer Umwelt erzielen können,

und wie Beziehungen und Konflikte mehr Kompatibilität statt Konflikte erfahren.

Dieser Workshop ist insofern auch dadurch einzigartig, dass er die größte Methodenvielfalt bietet:

Wir lernen, das Medizinrad in der Visionreise zu nutzen, was es dadurch überall anwendbar macht.

Und durch die Platzierung von gestalttherapeutischen Elementen - wie bestimmten Bodenankern - arbeiten wir sehr praktisch und hautnah erfahrbar: Wir errichten ein Medizinrad, dass wir betreten, in dem wir unseren Geburtsplatz einnehmen und erspüren, lernen Beziehungen zu anderen zu gestalten und trotzdem bei uns zu bleiben und am Ende alle Erfahrungen abzurunden, indem die schamanischen Gottheiten durch erwählte StellvertreterInnen aus der TeilnehmerInnengruppe repräsentiert werden und jedem/r in einer Abschlusszeremonie ganz persönliche Botschaften überbringen.

Gebühr: 260 €
Veranstaltungsort: Praxis Physiotherapeutin Daniela Murero, Feldstraße 2A, 9064 Krobathen
Anmeldung bei Lydia Kampel, 0043 660 2737152, lydiakampel@hotmail.de

 

28. September, 10 – 18 Uhr Workshop „Beziehungen gestalten"

Häufig kommt man in Situationen, in denen man sich fragt: Was hab ich jetzt falsch gemacht? Oder: Das hab ich doch schon hundertmal gesagt, wieso werde ich nicht verstanden?

„Bad or mad“ = Bösartig oder verrückt lautet dann irgendwann das Urteil, denn es kann doch nicht sein, dass man sich so viel Mühe gibt und einfach nicht durchdringt…

In Arbeits-, Freundschafts- oder Partnerschaftsbeziehungen ist die Situation oft noch vielschichtiger: Das Gegenüber argumentiert beispielsweise für die Gerechtigkeit in der Belegschaft und sendet moralische Appelle anstatt seine persönlichen Ziele zu vertreten. Oder die Gespräche finden auf unterschiedlichen Ebenen statt: Während der eine auf der Sachebene arguementiert, reagiert der andere auf der Beziehungsebene und fühlt sich gekränkt. Oder Erfahrungen der Vergangenheit lösen (negative) Erwartungen an das Verhalten des Gegenübers aus, so dass man nicht mehr unvoreingenommen in eine Situation hineingehen kann.
Hierfür kann es viele Ursachen geben:
Jeder Mensch baut im Laufe seines Lebens die sogenannte Fassade auf, die aus Rollenbildern, Erziehung, religiösen, gesellschaftlichen oder Selbst-Ansprüchen besteht. All diese Prägungen bilden die Grundlage unserer Auseinandersetzungen, bestimmen das heutige Verhalten und führen schnell zu Missverständnissen. Mit Hilfe von schamanischen Techniken lernen wir,
- wie wir unser Beziehungen besser verstehen,
- begreifen, was unser Gegenüber wirklich möchte,
- hinter die Fassade zu schauen
- auszudrücken, was wir uns wünschen
- unsere Beziehung zu uns selbst und zu anderen harmonischer zu gestalten

Gebühr: 135 €, bei Buchung beider Tage 250 €
Veranstaltungsort: Praxis Physiotherapeutin Daniela Murero, Feldstraße 2A, 9064 Krobathen
Anmeldung bei Lydia Kampel, 0043 660 2737152, lydiakampel@hotmail.de

 

29. September, 10 bis 18 Uhr Workshop "Flüche und Versprechungen lösen“

Wir machen oft Versprechungen, an die wir uns gebunden fühlen und die wir lange mit uns tragen. Und wenn wir ein Versprechen brechen, verletzen wir damit andere. Umgekehrt sind wir ebenfalls enttäuscht von nicht eingehaltenen Versprechen anderer an uns. Immer wieder werden Versprechen gebrochen, auch wenn es manchmal nur aufgrund von alltäglichen Notwendigkeiten ist. Ziel dieses Kurses ist, damit Frieden zu finden, dem Anderen und uns selbst zu vergeben und alte Versprechen zu lösen, damit wir wieder in unsere volle Kraft zurückfinden. Das gleiche gilt für Flüche: Aus Konflikten geschieht es, dass wir jemanden etwas Schlechtes wünschen oder jemand anderes uns etwas Schlechtes wünscht. Manchmal bestehen noch Flüche aus früheren Leben. Wir lernen, diese aufzulösen und inneren Frieden zu finden.

Gebühr: 135 €, bei Buchung beider Tage: 250 €
Veranstaltungsort: Praxis Physiotherapeutin Daniela Murero, Feldstraße 2A, 9064 Krobathen
Anmeldung bei Lydia Kampel, 0043 660 2737152, lydiakampel@hotmail.de

Weil sich die Themen optimal ergänzen, haben wir für die Buchung beider Wochenenden einen Nachlass von 55 € eingeräumt:

Gesamtpreis für Medizinrad, Beziehungsklärung und Traumfänger 490 € 

Channeling

27. September um 17 Uhr in der Praxis Physiotherapeutin Daniela Murero, Feldstraße 2A, 9064 Krobathen, Gebühr 50 €
Anmeldung bei Lydia Kampel, 0043 660 2737152, lydiakampel@hotmail.de 

 

Einzelsitzungen…
…sind vom 23. bis 30. September möglich
Terminvereinbarung bei Lydia Kampel, 0043 660 2737152, lydiakampel@hotmail.de
Sitzungshonorar: Standard (Beratung, Karten, Vision) 90 €, Rückführung 130 €, Heilung 70 €

 

Kinesiologische Familien– und Systemaufstellungen
mit Melanie und Dr. Werner Weishaupt
Gastveranstaltung in Kärnten

Oft wissen wir nicht, woran es liegt, wenn etwas in unseren Beziehungen zu anderen Menschen nicht so läuft, wie wir es gerne hätten. Wir kommen z.B. aus schmerzhaften und sinnlosen Verhaltensmustern in Partnerschaft oder Beruf einfach nicht heraus. Die Ursachen für solche Probleme liegen oft darin, dass in unserem "Familiensystem", d.h. in unseren Beziehungen zu Eltern, Geschwistern und früheren Generationen, unbewusste Faktoren wirken, die uns "binden", so dass wir uns nicht frei entwickeln und verändern können. 

Diese Verstrickungen zu durchschauen und aufzulösen, ist das Ziel der Familienaufstellung. Die Teilnehmer schlüpfen in die Rollen der verschiedenen Einflüsse, Beziehungen und Personen in einem System. Die Familienaufstellung macht deutlich und erlebbar, welche Kräfte in dem jeweiligen System herrschen. Was dann folgt, ist das Finden einer neuen Ordnung und das Klären der Beziehungen.

Das geordnete Familiensystem wirkt bei der aufstellenden Person als ein neues "inneres Bild" ihrer Familie im Unterbewusstsein nach. Das zeigt sich im Alltag als neuer Handlungsspielraum im Umgang mit anderen Menschen.

Erfahrungsgemäß haben die Stellvertreter-Rollen, für die wir in den einzelnen Aufstellungen gewählt werden, immer viel mit uns selbst und unserem eigenen Familiensystem zu tun. Deshalb ist es meist nicht erforderlich, dass jeder Teilnehmer unbedingt "sein" System aufstellt. Im Gegenteil: manchmal erlaubt das Mitwirken an der Aufstellung eines anderen eine tiefere Durchdringung des eigenen Themas, als wenn man es direkt und gezielt selbst aufstellt. Aus diesem Grund erheben wir auch von allen Mitwirkenden die gleiche Teilnahmegebühr.

Termine: Mo. 23. und Mi. 25. September jeweils von 19:15 – 22:00 Uhr 

Gebühr: p. P. 120,- € für beide Abende

Ort: Praxis Physiotherapeutin Daniela Murero, Feldstraße 2A, 9064 Krobathen

Melanie Weishaupt ist Heilpraktikerin für Psychotherapie, Coach und zertifizierte Trainerin, seit zehn Jahren in eigener Praxis tätig – u.a. mit Familienaufstellungen / Dr. Werner Weishaupt, Dozent und Heilpraktiker für Psychotherapie und Kinesiologie, 30 Jahre therapeutische Erfahrung

 

8. - 10. November in der Wedemark

Workshop "Das ganze Leben in drei Tagen – wie ich meine Vergangenheit aufräume und mit der Gegenwart die Zukunft gestalte“
Was wir heute sind, wie es uns jetzt geht, hat seine Ursprünge in der Vergangenheit. Und das Vergangene wirkt weiter in unsere Zukunft. Der dreitägige Workshop „Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft“ zeigt auf, welche Kräfte, Einflüsse, Erfahrungen aus dem „Vorgestern“ bis in das „Heute“ hinein wirken. Die Teilnehmenden lernen, diese Einflüsse zu erkennen und das Positive mit in die Gegenwart zunehmen, um  damit in Ihre Zukunft positiv zu gestalten und zu verändern.

Bewusst haben Paul Moore und Melanie Weishaupt diesen 3-Tages-Workshop so aufgebaut, dass für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft jeweils ein ganzer, in sich geschlossener Tag reserviert ist. Mit schamanischen Lebenshaltungen und Methoden spürt Paul Moore den relevanten Einflüssen der Vergangenheit nach und verdeutlicht 
ihre Wirkungen auf Gegenwart und Zukunft. Die Teilnehmenden lernen wie sie die schamanischen Techniken nutzen können, um sich selbst und ihr Seelenleben zu erkennen und künftig aktiv – bewusst und unbewusst – …
...Vergangenes hinter sich zu lassen,
...sich selbst zu unterstützen, indem das alte positive Potenzial wieder entdeckt und in der Gegenwart verfügbar gemacht wird,
...alle eigenen Anteile wieder so zu integrieren, dass man sich mit sich eins und vollständig fühlt
...und als Krönung sogar in der Arbeit mit dem Traumfänger seine Zukunft gestalten und bereisen lernt – Die ersten Schritte in den Rest des Lebens – machen wir uns auf den Weg!

Tag 1 - Heilung des ICH´s - Warum bin ich so, wie ich bin?
Diese Frage stellen sich viele und suchen nach den Ursprüngen.
Oft liegen die Ursprünge in früheren Erfahrungen und stark prägenden Lebensabschnitten unserer Kindheit, in der wir die Erfahrungen nicht verarbeiten konnten. Sie bleiben in uns! In Form von Ängsten, Zweifeln, negativen Grundeinstellungen und Verhaltensweisen bestehen und begleiten sie uns unbewusst wie ein roter Faden durch unser ganzes Leben. 
In diesem Workshop vermittelt Paul Moore eine Methode aus der schamanischen Tradition, die die Neuverarbeitung der ursprünglichen Erlebnisse ermöglicht.
Erfahrungen, die in unserer Seele, auf der Gefühlsebene, in unseren Beziehungen und Verhalten Spuren hinterlassen haben, können erkannt und geheilt werden.
 Mit diesem "geklärten Ich" eröffnen sich neue Zukunftsperspektiven.

Tag 2 – Soul Retrieval - Rückholung von Seelenanteilen und karmische Themen heilen
Beim Soul-Retrieval geht es darum verlorene Seelenanteile, die z.B. durch negative Erlebnisse, Verletzungen körperlicher- und emotionaler Art oder einschneidende Erlebnisse stattgefunden haben, wieder aufzuspüren. Diese Seelenanteile, die in den unterschiedlichsten Lebensaltern stecken geblieben sind gilt es, wieder zurück zu bringen und  zu integrieren. So können wir wieder eins werden, fühlen uns komplett und vollständig, einig mit uns selbst, voller Zuversicht und innerer Kraft.

Tag 3 - Das Leben gestalten und sein Potenzial mit Hilfe des Traumfängers nutzen lernen
In der schamanischen Welt ist ein Traumfänger ein Werkzeug, um an und mit seinen Träumen (im Sinne von Lebensperspektiven) auf verschiedenste Art zu arbeiten.
Traumfänger können unterschiedlich gestaltet sein und je nachdem wie die Anordnung ist und mit welchen Elementen sie ausgestattet sind, hat man die Möglichkeit, aktiv an seinem Traum mitzuarbeiten.

Paul Moore wird in diesem Workshop die tatsächliche Bedeutung und Anteile eines Traumfängers erklären. Er wird mit den Teilnehmenden in Visionen gehen, um uns zu zeigen, wie man mit dem eigenen Traumfänger arbeiten kann, damit Träume Wirklichkeit werden. Über den Traumfänger und seine verschiedenen Ebenen hat man sogar die Möglichkeit, sein Potential und positive Erfahrungen aus der eigenen Vergangenheit und früheren Leben in die Gegenwart „einzuweben“.

Veranstaltungsort: Psych Coach - Hemmes Wiese 2 – 30900 Wedemark
Kursgebühr: 490€ incl. Mittagessen, Snacks und Getränke
Anmeldung bei: bianca.meyer@psych-coach.de oder unter +49 176-340 611 00


13. - 17. November in Warstein

13. November,  18.00 Channeling
14. + 15. November Einzelsitzungen

15. - 17. November:  Workshop „Tate—der Geist des Windes“
15. November, 18 – 21 Uhr, 16. + 17. November, je 10 – 18 Uhr
Tate hat in der eingeborenen Tradition viele Namen. Sie hört nur auf den "Großvater", den Schöpfer, sie ist Großvaters Atem. Tate ist vielfältig. Sie kann heilen, aber auch zerstören, wenn man nicht in den drei primären Attributen des Lebens lebt: Liebe, Wahrheit und Respekt.
In diesem ersten von vielen Workshops, die sich mit Tate beschäftigen, wirst Du Tate vor Deiner Höhle treffen und Dich mit ihr als Ganzes vereinen. Tate wird Dich zu anderen bringen, ohne dass du jemals dabei gesehen wirst, du bist Luft, der Wind.
Du wirst auch in der Lage sein, Situationen in Deinem Leben wahrzunehmen, zu klären und aufzulösen, indem Du die Fassaden mit einer sanften Brise beiseiteschiebst, als ob Du mit einer leichten Bewegung Deiner Hand den Nebel aus Deinen Lebensumständen teilst und lichtest, um dann klarer zu sehen. Ein Widerspruch der Menschheit liegt darin, dass sie nach Anerkennung und Gesehenwerden strebt, während die Kraft im Unbedeutendsein liegt.
Lerne das „ansaugen“ und „wegblasen“ von Umständen in Deinem Leben, schiebe sie weg oder ziehe sie wieder zu Dir heran. Amerikanische Schamanen benutzen diese Ansauge- und Wegblastechnik in Perfektion zum Heilen, alles durch die und mit der Kraft von Tate.
Tate gibt uns viele Geschenke: die Gabe, andere physisch wahrzunehmen oder zu heilen, ohne körperlich anwesend zu sein.
Du wirst die sanfte, unbedeutende Brise auf der Wange anderer Menschen sein.
Dauer: 2,5 Tage, max. 12 TeilnehmerInnen

Anmeldung und Terminvereinbarung bei Barbara Wegener: 0 41 65 22 19 94 oder 0176 82 66 11 88

Möchten Sie per e-mail über unsere Aktivitäten informiert werden? Dann bitte kurze Mail


Wir kommen gerne auch in Ihr Zentrum und bieten Seminare und Einzelsitzungen an.

 

Informationen und Terminvereinbarungen bei Melanie Weishaupt:

e-mail: info{at}weishaupt-coaching.com, Telefon:0172-5126756